Firmengeschichte

Seit Jahrzehnten fördert die Familie Maislinger den rege nachgefragten Rohstoff Kies am Standort Ranshofen. Und das bereits in dritter Generation. 1933 begann als Ein-Mann-Betrieb Hermann Maislinger mit Ross und Fuhrwerk den Schotterabbau- und Transport.

Wesentlich erleichtert wurde die Arbeit 1960 mit der Anschaffung des ersten Volvo Radladers. Fünf Jahre später übernahm Rudolf Maislinger in zweiter Generation von seinem Vater den Bauernhof mit dem dazu gehörenden Schotterwerk. Zugleich wurde mit dem Bau eines Splittwerkes begonnen, weitere Modernisierungen folgten in den darauf folgenden Jahren. Seit 1989 führt Roman Maislinger das Unternehmen in dritter Generation.

Mit nur dreiundzwanzig Lenzen begann der junge Mann die Modernisierung weiter fortzusetzen. Im selben Jahr wurde eine Aufbereitungsanlage zum Waschen von Kies angeschafft. Wasch- und Brechanlagen auf einem hohen technischen Niveau gewährleisten heute einerseits die Förderung des Materials im Kieswerk, das nach ÖNORM geprüft wird und andererseits den rücksichtsvollen Umgang mit den Ressourcen. Die erzeugten Kiessorten eignen sich zur Herstellung von Fertigbeton nach ÖNORM 4710-1 und durch die Kennzeichnung mit dem ÜA und der CE Zertifizierung garantieren wir eine gleichmäßige Qualität.

Nach dem Abbau wird die Fläche "renaturiert". Durch fachmännische und sorgfältig geplante Gestaltung entstehen auf diese Weise neue Lebensräume für viele Tier- und Pflanzenarten.

Weiters wurden Bagger in verschiedenen Größen und drei- und vierachsige LKW's angeschafft, um so den Erdbaubereich im Tief- und Straßenbau forcieren zu können. Erdarbeiten wie Kelleraushub sowie Arbeiten im Straßenbau runden das Angebot ab. Neun bestens geschulte und freundliche Mitarbeiter unterstützen den Firmenchef Roman Maislinger bei seinen Aufgaben.

Der Neubau des Bürogebäudes mit Abstellhalle am Standort in Ranshofen 2000 war notwendig, um den Kunden einerseits weiterhin zeitgemäß bedienen zu können, andererseits wurden die bestehenden Räumlichkeiten zu klein. Ebenfalls großzügig sind die Sozialräume für Mitarbeiter im neuen Gebäude ausgelegt.

Roman Maislinger ist jedoch nicht nur in Ranshofen tätig. 1998 erwarb der geschäftstüchtige Unternehmer ein Betonwerk in Wildenau. Dort ist er Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Beton & Kieswerke GbmH Braunau.